Roulette Forum - mehr als nur eine hübsche Fassade?

Keine Sorge, dies hier ist kein weiteres schwarzes Loch, wie fast alle, der vielen so benannten Rouletteforen. Verstehen Sie das jetzt bitte nicht falsch, es wäre wirklich sehr begrüssenswert, wenn es gleich mehrere gehaltvolle Diskussionsforen zu diesem Thema gäbe. Roulette, dieses faszinierende, fesselnde, Jahrhunderte alte Spiel, verdient es auch heute noch, eingehend diskutiert und immer wieder neu entdeckt zu werden. Neben der Schilderung von spannenden, unglaublichen Beobachtungen und Nerven aufreibenden Erlebnisse beim eigenen Spiel und der anderen Mitspieler am Tisch, wäre der thematische Rahmen ganz klar inhaltlich geprägt. Von der Diskussion über Spielstrategien im echten Roulette-Forum, Einsatzprogressionen, physikalischen Ansätzen oder auch die Lieblichkeit so manchen weiblichen Croupiers. Selbstverständlich gäbe es dort auch unbeirrbare Diskutanten, die unnachgiebig ihre persönliche Wahrheit und "revolutionäre Erkenntnis" vehement verteidigen würden. Alles das wäre zu erwarten und somit absolut normal und vertretbar.

Forum und Roulette

Leider sieht die heutige Realität ganz anders aus, Sie kennen das sicherlich bereits!? Einzelne Protagonisten bedienen sich vieler unterschiedlicher Pseudonyme (verwenden mehrere Benutzernamen), um ihren Standpunkt zu verteidigen, indem Sie sich auf diese Weise selbst bestätigen und unterstützen. Kritik wird dann gleich von mehreren dieser Sockenpuppen (Strohmänner) angegriffen und in aller Regel unsachlich und beleidigend torpediert. Bis der aufmerksame, unkorrumpierte Forenteilnehmer die Lust an der Aufklärung des Sachverhalts verliert.
Oft zu beobachten sind seitenlange Monologe, in denen der Protagonist immer wieder so genannte "Testergebnisse" oder "Prüfungen" bekannt gibt. Gerne auch untermalt durch Bildschirmfotos oder sogar Videos von Onlinecasinos. Diese Themen werden dann von flankierenden Pseudonymen immer wieder neu belebt und in den Focus der aktuellen Beiträge hoch geholt, in dem ein weiterer belangloser Beitrag verfasst wird. Nahezu immer werden die Fakten zum gepriesenen System nicht offengelegt und der Protagonist beruft sich auf die "Aufklärung der Leser" oder teils sogar wirren Argumenten wie einer drohenden Sperre von Seiten des Casinos.

Langer Rede kurzer Sinn.
Die Betreiber von Internet-Casinos bedienen sich aller nur denkbaren Möglichkeiten, um potentielle Kunden zum - in Deutschland meist illegalen - Spiel zu locken. Unerfreulicherweise treiben gerade auch beim Thema Roulette durch Bezahlung zum Schreiben motivierte Foristen ihr Unwesen.
Die vorgespielte, weil nicht vorhandende, Meinungsfreiheit von Internetforen garantiert Ihnen ein nahezu unentdecktes Treiben. Aber lassen Sie sich von diesen Individuen Ihre Freude am Spiel nicht vermiesen und lesen Sie auch zwischen den Zeilen. Falls der letzte interessante - aber kritische - Beitrag nicht bereits wieder gelöscht wurde, "um den Forenfrieden zu schützen".

In diesem Artikel von heise online ist die Rede von geschätzten "80.000 bis 100.000 Kommentare[n] pro Jahr", erstellt von einer einzigen Marketingagentur. Dies ist sicherlich kein Einzelfall und in Zukunft wird die Beeinflussung durch "Meinungen" von Scheinidentitäten im Internet wohl leider noch grösser werden. Natürlich sind davon nicht nur Rouletteforen betroffen, sondern auch alle anderen profitablen und machtpolitisch relevanten Themengebiete.

Rouletteforum Schrift
 
Copyright © Roulette-Forums.de, Alle Rechte Vorbehalten.